AUFGEPASST ▷ ATU – Reifenhersteller Michelin steigt in die Autowerkstatt ein!

0
771

ATU und Michelin

Mit dem Einstieg des französische Reifenherstellers Michelin wollen wohl beide Unternehmen voneinander profitieren. Das bedeutet aber in keinem Fall, das ATU zukünftig vermehrt Reifen von Michelin an den Mann oder die Frau bringt. Andreas Schmidt, Geschäftsführer Technik bei ATU, versicherte gegenüber autohaus.de, dass ATU weiterhin ein Mehrmarkenhändler bleiben solle, um das bisherige positive Kundenerlebnis beizubehalten.

Angebote

ATU bieten seinen Kunden einen Rundum Werkstattservice. Von Wartungen bis Reparaturen, Zubehörverkauf und Beratung ist für jeden etwas dabei.

Reifen

Der halbjährige Reifenwechsel geht bei ATU schnell von Statten. Auch wenn Du neue Reifen benötigen solltest bietet Dir ATU eine riesen Auswahl an Sommer- und Winterreifen von Markenherstellern wie Michelin, Continental, Good Year, Dunlop etc. Bei der richtigen Wahl unterstützt dich das Fachpersonal von ATU und hilft Dir dabei für Dein Auto passende Reifen auszusuchen.

Dienstleistungen

ATU bietet Dir eine Reihe von Services an. Damit Du einen kleinen Überblick erhältst, haben wir sie Dir hier aufgelistet.

Räder & Reifen Ölwechsel
HU/AU Inspektion
Bremsen Klimaanlage
Achs-Vermessung Elektrik
Zahnriemen Getriebe
Checks Fehlerspeicher
Smart-Repair Auspuff
Autoglass Zubehör und Anbauteile
Problem- und Fehleranalyse Fahrwerk
Anhängerkupplung

Termin

Termine vereinbaren kannst Du vor Ort in Deiner ATU Filiale, das Telefon, oder die ATU Homepage.

Öffnungszeiten

Für eine ATU Werkstatt in Deiner Nähre und die jeweiligen Öffnungszeiten, kannst Du hier nach einer passenden Filiale suchen.

Gutschein

Hin und wieder lohnt es sich im Internet nach ATU Gutscheinen zu suchen. Mit etwas Glück findest Du einen Coupon oder Gutscheincode.

60-Milliionen-Deal sichert Michelin 20 % Anteile an ATU

Es ist wohl der Deal des Jahres. Michelin ist mit einem Anteil von 20 % bei der Werkstattkette ATU eingestiegen. Der ATU-Chef erhofft sich von dem millionenschweren Deal eine nachhaltige Stabilisierung des Unternehmens mit seinen knapp 600 Werkstätten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Der französische Reifenhersteller Michelin ist mit einem Fünftel der Anteile bei ATU eingestiegen. Wie Michelin bei der Jahresbilanz für 2017 eröffnete, hat sich das französische Unternehmen mit 60 Millionen bei ATU eingekauft und sich hierfür 20 % der Firmenanteile gesichert. Noch im Dezember 2016 stand ATU nur knapp vor der Insolvenz, die französische Mobivia-Gruppe übernahm die Werkstattkette und verhinderte so den drohenden Konkurs. Nun ist auch Michelin auf den Zug mit aufgesprungen und drängt mit seinem Firmenanteil darauf, in den fast 600 deutschen Niederlassungen von ATU wieder mehr Michelin-Reifen ins Sortiment aufzunehmen. „Der Einstieg von Michelin wird unsere Entwicklung stärken“ bekräftigt AUT-Chef Jörn Werner die Entscheidung.

ATU habe sich, auch dank des Einstiegs der Mobivia-Gruppe, positiv weiterentwickelt. Für das Geschäftsjahr 2016/17 sei zum ersten Mal seit Jahren ein leichtes Umsatzplus zu erkennen gewesen. Genaue Zahlen oder Informationen zur weiteren Lage werden von Jörn Werner jedoch nicht genannt. Monatelange Verhandlungen und Diskussionen, auch um die Mietpreise für die Hälfte der ATU-Filialen, gingen dem Einstieg von Michelin voraus. ATU mit seinen rund 10 000 Mitarbeitern ist erleichtert, dass der Deal nun reibungslos über die Bühne ging und spricht von einer deutlichen Entlastung.

Auch Michelin weiß aus eigener Erfahrung, wie schwierig aus einer schlechten Geschäftslage wieder herauszukommen ist. Höhere Rohstoffkosten und der Umbau des Konzerns belasteten den Reifenhersteller noch im Jahr 2017. Preiserhöhungen und ein deutliches Absatzplus konnten dem Konzern aber schlussendlich eine Umsatzerhöhung von 5 Prozent auf 22 Milliarden Euro sichern, wie Michelin in Clermont-Ferrand mitteilte. Das gesamtheitliche Ergebnis ging trotzdem um 6 Prozent auf 2,6 Milliarden Euro zurück. Hauptgrund hierfür waren primär die hohen Kosten und der ungünstige Wechselkur, was auch durch das Anziehen der Preisspirale nicht wieder ausgeglichen werden konnte.
Im Gesamtergebnis gab es eine Gewinnsteigerung um 1,6 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro. Die Schulden wurden weiter abgetragen und die Steuerbelastung deutlich verringert. Die Dividende soll pro Aktie von 3,25 € auf € 3,55 ansteigen.

Ölwegweister

Das richtige Getriebeöl zu finden ist für Laien oft schwieriger als gedacht. Nicht jedem Fahrzeugliebhaber sagen Fachbegriffe wie Freigabe, Spezifikation oder Viskositäten wie 0W-30, 5W-30, 10W-40 und Co. was zu tun ist. Wir bieten Ihnen nun Hilfe mit unserem praktischen Ölwegweiser. In nur wenigen Schritten können Sie mit unserem hilfreichen Tool auf Anhieb das richtige Motoröl für Ihr Fahrzeug finden, und das ganz ohne unverständliches Fachjargon. Auch andere Produkte lassen sich mit dem kleinen Helfer angepasst auf Ihr Fahrzeug herausfiltern. Probieren Sie es aus und sehen Sie, wie einfach auch Sie an die passenden Produkte für Ihr Fahrzeug kommen! Auch Geschäftskunden sind dem Ölwegweiser herzlich willkommen. Wenn Ihnen noch weitere Fragen rund um das Thema Schmierstoffe unter den Nägeln brennen, besuchen Sie unseren FAQ-Bereich und profitieren Sie von unserem gut verständlichen und kompakten Wissen auf einen Blick.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here