AUTOPFLEGE: Mit diesen Tipps machst Du Dein Auto ganz einfach sauber!

0
81

Autopflege

Dein Auto strotzt vor Dreck, aber Du willst kein Geld für die Waschanlage ausgeben? Wir haben einige wirkungsvolle Tipps für die Autoreinigung und Autopflege zusammengetragen, dank denen Du zum Sparpreis wieder für automobilen Hochglanz sorgst.

Bitte beachte aber, dass das Waschen des Autos mit Reinigungsmitteln und verdrecktem Wasser auf offener Straße genauso untersagt ist wie auf Privatgrundstücken. Suche also idealerweise eine Autowaschanlage auf, z. B. eine SB-Waschanlage. Dort kannst Du für kleines Geld die Hochdruckpistolen für eine grobe Reinigung nutzen. Die Feinarbeiten machst Du dann mit unseren folgenden Reinigungstipps.

Felgen reinigen

Die Felgen sind oft eines der „Aushängeschilder“ eines Fahrzeuges, vor allem bei Sportwagen oder getunten Autos. Daher sollten diese natürlich auch glänzen und blinken. Dies gelingt am einfachsten, indem Du etwas Felgenreiniger, den es für kleines Geld beim Fachhandel, im Baumarkt oder in Online Shops gibt, auf einen weichen Lappen aufträgst. Anschließend werden die Felgen damit per Hand geputzt. Achte hierbei darauf, dass sich keine Steine im Lappen verfangen. Die könnten für wirklich unschönen Kratzern sorgen. Daher ist eine Vorabreinigung zu empfehlen, um die groben Verschmutzungen bereits zu beseitigen.

Fenster putzen im Auto

Freie Sicht gehört zum Autofahren einfach dazu. Daher solltest Du die Autoscheiben – und damit meinen wir alle – regelmäßig putzen – und zwar von innen und außen. Verwende hierfür z. B. einen Fensterwischer, wie man ihn von der Wohnung kennt. Aber auch ein feuchtes Tuch mit etwas Fensterputzmittel ist oft ausreichend. Achte vor allem innen darauf, dass dieses nicht zu nass ist. Sonst tropfst du den Innenraum wie das Armaturenbrett nass. Das hinterlässt nur Wasserflecken und macht unnötig Arbeit. Alternativ gibt es auch spezielle Scheibenreinigungstücher, die aber in der Regel nicht sonderlich gut funktionieren.

Scheibenwischer pflegen für klare Sicht

Die Scheibenwischer sollen für klare Sicht auch bei Regen und Schneetreiben sorgen. Dies können sie aber nur, wenn sie in einem guten Zustand sind. Bereits leicht verschmutzte Scheibenwischerblätter können dafür sorgen, dass Schlieren auf der Scheibe entstehen, die ziemlich nerven. Reinige diese daher regelmäßig, indem Du mit einem Tuch an ihnen entlangfährst. Sind die Scheibenwischer bereits zu sehr abgenutzt bzw. beschädigt, kann es helfen, die Wischerblätter mit einem speziellen Werkzeug nachzuschneiden. Besitzt Du dieses nicht, hilft nur der Kauf neuer Wischerblätter, um wieder für klare Sicht zu sorgen.

Gerüche im Innenraum beseitigen

Nicht nur eine schmutzige Optik innen wie außen, sondern auch Gerüche können ziemlich nerven. Brauchst Du beim Autofahren permanent eine Hand, um Dir die Nase zuzuhalten, solltest Du dringend etwas dagegen tun. Der erste Schritt ist das Aussaugen des Fahrzeuges. Gehe hierbei gründlich vor, da sich gerne mal unter den Sitzen oder in Ritzen Essensreste oder anderer Dreck sammeln, die dann mit der Zeit anfangen zu stinken. Auch eine gründliche Reinigung der Sitze kann helfen, wenn diese das Übel der Geruchsbelästigung sind. Diese können z. B. mit einem Nasssauger abgesaugt werden.

Ebenfalls Schuld kann aber auch die Lüftung bzw. Klimaanlage sein. Kommen die fiesen Düfte aus den Luftauslässen im Innenraum, hilft in der Regel nur ein Besuch in der Werkstatt. Entweder ist einer der Filter nicht mehr in ordnungsgemäßem Zustand oder es hat sich Dreck in den Lüftungskanälen angesammelt. Im Notfall tut es aber, wenn die Geruchsbelästigung nicht zu stark ist, ein einfacher Duftbaum am Innenspiegel. Sieht nicht wirklich gut aus, riecht aber zumindest angenehm…

Fliegen und Insekten entfernen

Wer kennt es nicht: Eigentlich ist das Auto noch gar nicht so dreckig. Aber eine zügige Fahrt über die Autobahn und zahllose Überreste von Fliegen, Mücken und anderen Insekten zieren Fahrzeugfront, Motorhaube und Windschutzscheibe. Schon ist nicht nur die Karosserie verschmutzt, sondern auch die Sicht nach vorne getrübt. Meist sorgen die Scheibenwischer selbst unter Einsatz der Scheibenwaschanlage nur dafür, dass die Insektenüberreste noch mehr verschmieren und die Sicht noch schlechter wird. Unser Tipp: Entferne die Insektenreste so schnell wie möglich. Denn sind diese erst einmal angetrocknet, wird es meist schwieriger. Sind sie hingegen noch frisch, reicht oft bereits ein weicher Lappen (Vorsicht vor Lackkratzern) und eventuell etwas Lackreiniger bzw. Scheibenreiniger. Schon ist Dein Auto wieder frei von Insektenleichen.

Fazit

Ein sauberes Auto sieht nicht nur besser aus und sorgt dafür, dass Du Dich bei der Fahrt besser fühlst, sondern es sorgt auch für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Gerade bei den Scheiben und ihrer Sauberkeit solltest Du daher keine Kompromisse eingehen und diese regelmäßig reinigen. Mit unseren Tipps kannst Du Dir das Geld für die Waschanlage das eine oder andere Mal sparen und dennoch für ein sauberes Kfz sorgen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here