diamond protect

Die Firma DiamondProtect, die angeblich in Kerpen bei Deutschland sitzt hat sich in den letzten Jahren einen Namen gemacht. Viele Kunden brechen nun ihr Schweigen und packen aus. Was steckt hinter dem Unternehmen? Wir haben nachgeforscht und verschaffen Klarheit!

Was ist DiamondProtect?

DiamondProtect ist eine deutsche Produktreihe, welche im August 2013 erstmals entwickelt wurde. Dieses Unternehmen, welches durch den TÜV Süd zertifiziert ist, hat sich spezialisiert auf die „Versiegelung durch Nanotechnologie“. Auf der Herstellerseite können wir nachlesen, dass die Entwickler nicht nur an ihre Produkte glauben und davon überzeugt sind, sondern auch eine „Mission“ haben:

  • Spezialist für den Schutz und die Versiegelung von Oberflächen diverser Materialien
  • Weiterentwicklung vorhandener Technologie
  • Forschung im Labor mit neuen innovativen High-Tech Bestandteilen
  • Weiterentwicklung der DiamondProtect Produkte
  • Produtkion von Produkte mit hoher Qualität

DiamondProtect Kunden packen aus

Nachdem wir auf der Webseite des Herstellers nur überragende Wirkversprechen des Herstellers lesen, sehen wir uns Erfahrungsberichte und Kundenmeinungen an. Dabei könnte der Eindruck entstehen, dass diese Rezessionen geschönt sind, denn sie wirken zunächst wie Fake Bewertungen. Doch dem ist nicht so, denn auch bei dem Online-Händler Amazon können wir bei unseren Recherchen auch neutrale Bewertungen von Verbrauchern finden.

Die überwiegende Mehrheit der Kunden schreibt von dem Lackschutz begeistert. Staub und Feuchtigkeit würde nach der Behandlung von einem Auto problemlos abperlen – so ein Anwender. Aus den Kundenmeinungen können wir auch herauslesen, dass das Spray oft bei Alufelgen eingesetzt wird. Etwas kritisch wird von einem Verbraucher der hohe Preis des Produkts angesehen. Dafür wird aber von anderen Kunden berichtet, dass das Spray sehr ergiebig sei. Hier sehen Sie einige Erfahrungsberichte von Amazon-Kunden.

diamondprotect

Auch Promis haben DiamondProtect Auto Frontscheibenschutz & Co. getestet

DiamondProtect wurde von Promis bereits getestet. Zu den bekannten Testern gehören die YouTuberin Sophia Calate, der RTL-Bachelor Leonard Freier und das Playmate Saskia Atzerodt, die über ihre Erfahrungen mit den Produkten berichten.

Youtube Auto Expertin Sophia Calate testet Frontscheibenschutz

sophia calate diamondprotectSophia Calate hat den High Tech Scheibenschutz von DiamondProtect getestet. Dabei hat sie bewusst nur eine Seite der Frontscheibe ihres Porsche GT3 mit den Tüchern behandelt. Sie schreibt in ihrem Testbericht, dass die Anwendung sehr einfach sei und das Produkt auch beschriftet sei mit Schritt eins und zwei. Ihr Fazit ist, dass es einen deutlichen Unterschied zwischen der behandelten und unbehandelten Scheibe gibt. Regen würde leicht abperlen, so dass sogar der Scheibenwischer weniger zum Einsatz käme. Auch wenn man in die Waschanlage fahren oder Hochdruckreinigern verwenden würde, so würde der Schutz nach wie vor bestehen bleiben. Sophia Calate bewertet den Scheibenschutz als „Top Produkt“. In dem folgenden Video sehen Sie, was Sophia Calate über den Frontscheibenschutz zu sagen hat.

Ex-Bachelor Leonard Freier testet den Displayschutz

leonard freier diamondprotectDer ehemalige Bachelor aus der gleichnamingen RTL-Sendung Leonard Freier erzählt, dass sein Handy, aufgrund des unsorgfältigen Umgangs damit, immer wieder auf dem Boden landet. Dadurch hatte er in der Vergangenheit auch immer Kratzer auf dem Display. Er hat den DiamondProtect Scheibenschutz ausprobiert. Der Ex-Bachelor beschreibt, dass das Produkt sehr gut wirke. Insbesondere sei er happy, dass er keine lästige Folie auf dem Handy mehr benutzen müsse und trotzdem einen effektiven Schutz habe.

Playboy-Model Saskia Atzerodt äußert ehrlich ihre Meinung zum Displayschutz

saskia atzerodt playboy diamondprotectDas Playmate Saskia Atzerodt ärgerte sich meist über unschöne Luftblasen beim Anwenden von herkömmlichen Folien auf Handys. Sie sagt in ihrer Rezession, dass sie ihr Smartphone mit dem DiamondProtect Tuch versiegelt habe. Dadurch würde Staub und Feuchtigkeit von dem Display abperlen. Zudem hätte sie keine Kratzer mehr auf dem Handy. Sie sei „mega begeistert“ von dem Produkt, welches auch ihr Vater benutzen würde.

Wo befindet sich nun die Firma Diamond Protect und wer steckt dahinter?

Die beiden deutschen Gründer starteten die LIS Internet GmbH in Kerpen (Nordrhein-Westfalen). Laut den Entwicklern von DiamondProtect stellt das sogenannte Flüssigglas eine neuartige Innovation dar. Mit dieser Erfindung kann ein Schutz von Glasscheiben jeglicher Art, Displays sowie Textilien und Stoffen hergestellt werden. Die Artikel werden laut Herstellerangaben alle in Deutschland produziert.

Das sind die beliebtesten Produkte von DiamondProtect

Die Sortiment von DiamondProtect umfasst folgende Produkte, welche in Form von Tüchern, Lösungen oder Sprays erhältlich sind:

  • Scheibenschutz
  • Displayschutz
  • Brillenschutz
  • Felgenschutz
  • Nanofaserschutz
  • Kunststoffschutz
  • Schuhschutz
  • Polsterschutz
  • Textilschutz

DiamondProtect Scheibenschutz

Laut dem Hersteller ist die Anwendung sehr einfach und die Versiegelung in wenigen Schritten erledigt. Die Nanobeschichtung ist umweltfreundlich und kann für folgende Scheiben eingesetzt werden:

  • Windschutzscheibe
  • Heckscheibe
  • Seitenscheiben
  • Panoramascheiben im Autodach
  • Windschild beim Motorrad
  • Scheiben bei Booten
  • Scheiben von Segel- und Motorflugzeugen

Nach Herstellerangaben erfolgt die Anwendung in folgenden Schritten:

  • 1. Grundreinigung:

    Die Scheibe muss gründlich gereinigt werden. Verunreinigungen, Staub und Dreck müssen entfernt werden.

  • 2. Reinigung:

    Anschließend erfolgt die Reinigung mit den Tüchern statt.

  • 3. Versiegelung

    Dann wird das Flüssigglas mit je einem Versiegelungstuch auf die Scheibe aufgetragen.

  • 4. Trocknen:

    Nach dem Auftragen des Flüssigglases sollte die Scheibe mindestens 10 Minuten trocknen. Dann wird die Oberfläche mit dem beigefügten Mikrofasertuch poliert bis die Frontscheibe glänzt.

Der Einzelpreis von High Tech Scheibenschutz beträgt derzeit 29,95 Euro anstatt 49,95 Euro.

DiamondProtect Lackschutz

Der Lackschutz eignet sich für Autos, Felgen, Motorräder, Boote, lackierte Haustüren, Segel- und Motorflugzeuge. Beschichtete Lacke bleiben nach der Anwendung von DiamondProtect länger sauber und haben einen stärkeren Glanz.

Die Anwendung sollte laut dem Hersteller so durchgeführt werden:

  • 1. Grundreinigung:

    Das Fahrzeug oder zu behandelnde Objekt soll ohne jegliche Glanz- oder Wachsmittel geputzt werden.

  • 2. Versiegelung:

    Der Lackschutz wird gleichmäßig aufgesprüht und mit einem weichen Tuch nachgewischt. Dadurch wird der Lackschutz richtig verteilen.

  • 3. Trocknen:

    Anschließend soll der Anwender sein Auto, Motorrad etc. zirka zehn Minuten trocknen lassen.

Eine Sprühflasche Lackschutz derzeit 34,95 Euro anstatt 39,90 Euro.

DiamondProtect Kunststoffschutz

Wie der Name schon sagt, eignet sich dieses Produkt für die Anwendung von verschiedenen Kunststoffen wie beispielsweise:

  • Innenverkleidung
  • Kunstledersitze
  • Dachreling
  • Amaturenbrett
  • Türverkleidungen
  • Kühlergriff
  • Zierleisten
  • Griffmulden
  • Außenspiegel

Der Hersteller weist daraufhin, dass die endgültige Aushärtung der Schutzschicht erst nach zirka 72 Stunden abgeschlossen ist. Nach dem Anwenden des Kunststoffschutzes trocknet das aufgetragene Material nach wenigen Minuten. Aber bis zur Aushärtung ist die Schutzschicht etwas klebrig.

Die Anwendung erfolgt in folgenden Schritten:

  • 1. Grundreinigung:

    Die entsprechenden Kunststoffteile werden mit einem feuchten Tuch gereinigt.

  • 2. Versiegelung:

    Dann wird der Kunststoffschutz mit einem weichen Tuch, welches fusselfrei sein muss, oder einem Schwamm aufgetragen.

  • 3. Polieren:

    Möchte man Oberflächen wie beispielsweise Scheinwerfer noch mehr Glanz verleihen, dann müssen diese nach zirka 10 Minuten noch kurz nachpoliert werden.

Eine Flasche (30 ml) Kunststoffschutz kostet momentan 34,95 Euro anstatt 39,90 Euro.

Sogar Schuhe lassen sich mit DiamondProtect versiegeln und pflegen

„Wie eine zweite Haut legt sich DiamondProtect über Ihre Schuhe“ – so wirbt der Hersteller. Auf der Webseite können wir nachlesen, dass sich der Schutzschutz für alle Schuhmodelle und Materialien wie Glattleder, Wildleder, Kunstleder oder Synthetik eignet. Die Schuhe werden nach der Anwendung vor Dreck, Schmuck, Staub, Fett, Öl und auch Wasser geschützt.

Der Hersteller empfiehlt folgende Vorgehensweise bei der Anwendung:

  • 1. Grundreinigung:

    Die Schuhe werden mit einer Bürste oder einem Tuch geputzt.

  • 2. Versiegelung:

    Dann werden die Schuhe mit dem Mittel besprüht. Die überschüssige Flüssigkeit wird dann mit einem weichen Tuch aufgenommen.

  • 3. Trocknen:

    Der aufgebrachte Schuhschutz braucht zirka 24 Stunden zum Trocknen. Dann setzt der Schutzeffekt ein.

Eine Sprühflasche beinhaltet 100 Milliliter und ist zu einem Einzelpreis von 29,95 Euro erhältlich.

Fazit

Aufgrund der Aspekte wie neutrale, positive Erfahrungsberichte von Kunden sowie Testberichte von Prominenten sehen wir DiamondProtect ein effektives Mittel. Zudem ist es ein Qualitätsprodukt, welches „Made in Germany“ ist. Wer sein Auto oder andere Objekte vor Umwelteinflüssen schützen möchte, der sollte ein Produkt aus dem Sortiment einfach selbst testen.

Das könnte Sie auch interessieren:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here