frontscheibe wechseln

Ein Steinschlag ist schnell passiert, einmal nicht aufgepasst und schon prangt in der Vorderscheibe ein kleines Loch, welches sich im Nu zu einem großen Riss ausbreiten kann.

Während kleine Einrisse in der Frontscheibe günstig und unkompliziert repariert und meist über die Kaskoversicherung abgerechnet werden können, verlangt ein größerer Schaden nach einem kompletten Austausch der Frontscheibe, welcher preislich ordentlich zu Buche schlägt.

Sparen Sie sich die teure Reparatur und lesen Sie bei uns, wie Sie die Frontscheibe selbst in nur wenigen Schritten auswechseln können und mit welchen Kosten Sie beim Frontscheibe wechseln rechnen müssen.

Das wichtigsten Fakten im Überblick

  • Nicht jede Versicherung zahlt den Wechsel der Frontscheibe
  • Anbieter unterscheiden sich beim Preis für einen Austausch der Frontscheibe
  • Frontscheibe wechseln selber machen mit perfekter Anleitung
  • Die besten Werkzeuge für den Frontscheibenwechsel inklusive Preise

 

Frontscheibe wechseln – Wer trägt die Kosten?

Glasschäden an der Windschutzscheibe, welche durch Steinschläge entstehen, übernimmt die Teilkasko-Versicherung. Auch die Vollkasko-Versicherung übernimmt die Kosten für die Reparatur ohne Selbstbeteiligung, da hier die Teilkasko-Versicherung bereits enthalten ist.

Anders sieht es hingegen bei Schäden aus, welche einen Scheibenaustausch unumgänglich machen. Diese werden über die im Versicherungsvertrag festgelegte Selbstbeteiligung abgerechnet. Eine Hochstufung der Versicherungseinstufung erfolgt hingegen nicht.

Die durchschnittliche Zuzahlung liegt bei knapp 150,- €.

Frontscheibe wechseln – Haftpflichtversicherung

Für den Fall, dass Sie lediglich über eine Haftpflichtversicherung ohne zusätzlichen Kaskoschutz verfügen, sind die Kosten für das Frontscheibe wechseln, mit denen Sie rechnen müssen, abhängig vom jeweiligen Fahrzeugmodell. Hier müssen Sie jedoch davon ausgehen, dass Sie die kompletten Kosten des Scheibenaustauschs aus eigener Kasse begleichen müssen.

Als Anhaltspunkt für die zu erwartenden Kosten gibt die bekannte Scheibenreparaturwerkstatt Carglass als durchschnittliche Kosten für einen Scheibenaustausch ohne Kaskoversicherung einen Betrag von ungefähr 400,- € – 800,- € an. Bei einer Seitenscheibe liegen die Kosten bei durchschnittlich 200,- €, bei einer Heckscheibe bei knapp 500,- €.

Die genauen Kosten für das Frontscheibe wechseln hängen jedoch von dem jeweiligen Hersteller und Fahrzeugtyp ab und bedürfen einer vorherigen Begutachtung durch den Experten.

Anders sieht es bei einem Glasschaden aus, welcher auf einen unverschuldeten Unfall zurückzuführen ist. Hier springt die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers kostenlos für die Kosten ein.

Genauso sieht es auch bei Glasschäden aus, bei welchem Sie der Verursacher sind. Hier übernimmt Ihre Kaskoversicherung den gegnerischen Schaden, wobei Sie als Versicherungsnehmer in der Schadensfreiheitsklasse der Haftpflichtversicherung entsprechend hochgestuft werden. In Folge dessen müssen Sie mit einer erhöhten Prämie für die Auslagen der Versicherung rechnen. Die genauen Konditionen hängen hier jedoch von der jeweiligen Versicherung ab.

Frontscheibe selber wechseln Anleitung

frontscheibe selber wechseln

Wie Sie sehen, ist das Frontscheibe wechseln eine teure Angelegenheit. Vor allem für Fahrer, welche über keinen zusätzlichen Kaskoschutz verfügen, kommen schnell Kosten in Höhe von mehreren Hundert zusammen. Der Scheibenaustausch in Eigenregie ist daher schon allein aus finanzieller Sicht eine attraktive Lösung, welche einfacher ist, als von vielen Autofahrer gedacht.

Lesen Sie in unserer Schritt-für-Schritt Anleitung, wie Sie die beschädigte Frontscheibe wechseln und unkompliziert und ohne besondere Vorkenntnisse selbst austauschen können. Zur besseren Verdeutlichung der einzelnen Schritte zeigt Ihnen das folgende YouTube-Video die Anleitung zum Frontscheibe wechseln nochmals optisch detailliert:

Ausbau der Frontscheibe

  1. Bevor es an die eigentliche Reparatur geht stellen Sie Ihr Auto auf einer geraden Fläche ab. Achten Sie darauf, dass Ihr Fahrzeug trocken ist und auf keinem Bordstein steht.
  2. Öffnen Sie die Motorhaube und bauen Sie die Scheibenwischer und den Windfang von außen aus. Die Scheibenwischer entfernen Sie, indem Sie die Kappen der Scheibenwischer entfernen und die Muttern abschrauben. Für die Muttern benötigen Sie eine Ratsche mit einer Schlüsselweite von 15 mm. Anschließend können Sie die Scheibenwischer hin- und herbewegen und sie so lösen. Den Pollenfilterkasten entfernen Sie, indem Sie die Abdeckung entfernen und die Gummileiste lösen. Nun kann der Windfang ausgeklippst und abgebaut werden.
  3. Nun gehen Sie in den Fahrzeuginnenraum und entfernen den Fahrzeugspiegel. Dieser ist bei den allermeisten Herstellern mit einem Bajonettverschluss angebracht und lässt sich leicht lösen.
  4. Je nach Fahrzeugmodell muss vor dem eigentlichen Scheibenaustausch auch die Verkleidung der A-Säule ausgebaut werden. Bei einigen Fahrzeugtypen sitzt der Kleber der Frontscheibe auch so weit vorne, dass auf diesen Schritt verzichtet werden kann.
  5. Nach diesen Vorbereitungen gehen Sie zum eigentlichen Ausbau der Frontscheibe über. Legen Sie sich Ihr Scheibenausbauwerkzeug bereit. Für die nächsten Schritte benötigen Sie die Saugnäpfe für den Scheibenaus- und -einbau, Schneidedraht und das zugehörige Zugwerkzeug.
  6. Montieren Sie links und rechts auf der Frontscheibe die Saufnäpfe. Wickeln Sie von dem Schneidedraht 80 cm ab, um im nächsten Schritt die Gummileiste von außen abzuziehen.
  7. Stechen Sie den Draht von innen an einer Stelle der Scheibengummidichtung nach außen. Evtl. kann die Zuhilfenahme einer Zange diesen Schritt erleichtern. Ziehen Sie den Draht außen ein Stück heraus.
  8. Nun bauen Sie an den äußeren Teil des Drahts das Zugwerkzeug und an den inneren Draht das Haltewerkzeug.
  9. Passen Sie bei diesem Schritt auf, dass Sie die lackierte Oberfläche der A-Säule und des Dachs nicht beschädigen. Sie benötigen für diesen Schritt die Hilfe einer zweiten Person. Während eine Person im inneren des Fahrzeugs das Haltewerkzeug hält und darauf achtet, dass der Draht fest gespannt bleibt, zieht Person zwei den Draht von außen mit Hilfe des Zugwerkzeugs langsam entlang der Gummidichtung außen entlang. Das Haltewerkzeug wird im Tempo des Zugwerkzeugs parallel bzw. leicht schräg stehend nach unten geführt. So gehen Sie die komplette Scheibe entlang. Sägen sie am oberen und unteren Teil der Scheibe horizontal.
  10. Nachdem Sie die Dichtung gelöst haben können sie die Frontscheibe zusammen mit der zweiten Person vorsichtig mit Hilfe der Saugnäpfe rausheben.
  11. Nachdem Sie die Scheibe angehoben haben, können Sie eventuell restliche Klebereste am Fahrzeug mit einem Schaber oder einer Rasierklinge vollständig und sauber entfernen.

Einbau der neuen Frontscheibe

Nachdem Sie die alte Scheibe entfernt haben können Sie nun die neue Frontscheibe einbauen. Für das eigentliche Frontscheibe wechseln legen Sie die neue Scheibe auf einen festen Untergrund und bringen die der Frontscheibe beiliegende Dichtung an. Sofern der Scheibe keine Dichtung beiliegt können Sie diese beim Scheiben- oder Fahrzeughersteller bestellen. Bringen Sie die Dichtung vom Mittelpunkt der Scheibe ausgehend an. Entfetten Sie die komplette Scheibe und die Stellen am Fahrzeug, wo die Scheibe angebracht wird, mit Bremsen- oder Silikonreiniger. Nun geht es an den Scheibeneinbau:

  1. Bringen Sie sorgfältig Primer oder Haftgrund auf den zu klebenden Stellen am Fahrzeug und der Scheibe und an den Stellen wo der Lack beschädigt ist, an. So beugen Sie Rostflecken vor und sorgen dafür, dass die neue Frontscheibe idealen Halt findet.
  2. Nun bringen Sie den eigentlichen Scheibenkleber mit einer speziellen Vorrichtung wie beispielsweise einer Silikonpistole an. Achten Sie darauf, dass die Öffnung des Klebers eine relativ große Öffnung hat. Nun bringen Sie den Kleber, wenn möglich ohne häufig abzusetzen, durchgehend an den Stellen an, wo sich zuvor der alte Kleber befand. Achten Sie darauf, dass ein gleichmäßiger Klebestreifen entsteht.
  3. Nun können Sie die neue Frontscheibe anbringen. Halten Sie die Scheibe mit Hilfe der zweiten Person und halten Sie sie langsam schwebend über der einzubauenden Stelle. Gehen Sie mit der Scheibe langsam tiefer und legen sie anschließend von oben beginnend nach unten in den Scheibenausschnitt. Drücken Sie die Scheibe nun fest an. Mit Drücken und Schieben können Sie die Scheibe exakt ausreichten und anpassen.
  4. Für die nun folgende Trockenzeit empfiehlt es sich, die Scheibe mit zwei Bahnen Panzertape zu befestigen.
  5. Entfernen Sie evtl. Klebereste auf dem Lack oder im Innenraumbereich bevor die Scheibe antrocknet.
  6. Die anschließende Trocknungszeit beträgt zwei bis drei Stunden. Bewegen Sie das Fahrzeug in dieser Zeit nicht.
  7. Sobald die Trocknungszeit vorbei ist, können Sie alle vorab ausgebauten Fahrzeugteile wie Innenspiegel, Seitenverkleidung und Windfang wieder einbauen.

Frontscheibe wechseln – Kosten für Werkzeuge

Bei der Frontscheibe wechseln in Eigenregie fallen zwar keine Einbaukosten an, trotzdem benötigen Sie zum richtigen Ein- und Ausbau entsprechendes Werkzeug. Wir zeigen Ihnen die Kosten für das Werkzeug anhand von Produktbeispielen bei verschiedenen Onlineshops übersichtlich gegliedert:

  • VidaXL 210122 Werkzeug-Set zum Entfernen der Windschutzscheibe

Preis:    EUR 18,99

  • Mannesmann Handwerker-Kartuschen-Pistole, M 482-100 von Brüder Mannesmann Werkzeug

Preis:    EUR 10,73

  • Mannesmann Saugheber mit 2 Köpfen, M99002 von Brüder Mannesmann Werkzeug

Preis:    EUR 9,94

  • Kfz Scheiben Ausbau Werkzeug Set 7tlg Windschutzscheibe austauschen Autoglas CUZ

Preis:    EUR 19,55

  • STIER Bremsenreiniger power plus 500 ml

Preis:      EUR 1,79

  • WÜRTH Scheibenkleber Ultimate Komplett-Set hochmodulig Klebeset Frontscheibe

Preis:    EUR 35,00

Die Gesamtkosten, die beim wechseln der Frontscheibe entstehen, belaufen sich durchschnittlich auf knapp 90,- € bis 100,- €.

Haben Sie bereits Erfahrungen mit dem Frontscheibenwechsel gemacht?
Wenn Sie bereits Erfahrungen gemacht haben mit Frontscheibenwechsel selber machen, Kosten oder spezielle Firmen, so lassen Sie es uns & die Leser wissen. Nutzen Sie die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag und tauschen Sie sich mit anderen Nutzern aus.
Wir freuen uns auf Ihren Beitrag!

Frontscheibe wechseln bei Carglass und Atu

Die größten und bekannten Reparaturwerkstätte für das Frontscheibe wechseln sind sicherlich Carglass und Atu. Was die genauen Preisinformationen auf der Internetseite der beiden Reparaturwerkstattketten angeht, halten sich die Anbieter mit Details zum Frontscheibe wechseln jedoch bedeckt.

Hier finden sich jeweils Informationen, dass die individuellen Reparaturkosten von Faktoren wie Fahrzeug, Modell oder aber weiteren Einflüssen wie etwa der in der Scheibe enthaltenen Technik abhängt. Genaue Preisauskünfte erhalten Sie in den jeweiligen Filialen.

Fazit

Wer ausreichend versichert ist, kann damit rechnen, dass das Frontscheibe wechseln von seiner Fahrzeugversicherung übernommen wird. Sofern Sie jedoch nur über eine Kfz-Haftpflichtversicherung verfügen, bleiben Sie womöglich auf den hohen Reparaturkosten sitzen.

Die Frontscheibe wechseln in Eigenregie kann in diesem Fall dabei helfen, einige hundert Euro zu sparen. Die Kosten für das benötigte Werkzeug halten sich in Grenzen und der Einbau kann auch von Personen, welche über keine besonderen Vorkenntnisse verfügen, mit wenig Zeit- und Kostenaufwand erledigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here