xy find it

Xy find it soll laut Hersteller verlorene Gegenstände zuverlässig und zügig wiederfinden. Expertenmeinungen und Kundenerfahrungen zeigen nun jedoch, dass der GPS-Tracker sich als etwas ganz anderes entpuppt

Was ist überhaupt XY find it?

Xy find it ist ein Anhänger in sechseckiger Form, welcher dazu konzipiert wurde, verlorene Gegenstände zu orten und wiederzufinden. Er ist in verschiedenen Farben erhältlich und verbindet sich via Bluetooth-Signal mit dem Smartphone. Der Anhänger wird mit dem gewünschten Smartphone verbunden, anhand der Signalstärke wird anschließend geprüft, ob sich der Anhänger in der Nähe befindet. Der Mini-Sender ist batteriebetrieben und kommt laut Herstellerangabe mit einem sehr geringen Energieverbrauch aus. Die xy find it App hilft unterstützend dabei, den Anhänger bzw. den dazugehörigen Gegenstand wiederzufinden.

Der Tracker wurde in den USA entwickelt, für den europäischen Vertrieb ist jedoch laut Impressumangabe die StockXwerk E.K. mit Sitz in Hamburg zuständig.

XY find it – Mangelhafte Testberichte von Kunden überwiegen

„Lokalisieren und Wiederfinden jedes Gegenstandes, der mit dem Beacon verbunden ist, wird damit zum Kinderspiel“ – das ist das Herstellerversprechen. Wirklich wahr? Kundenerfahrungen zeigen offenbar ein anderes Meinungsbild

XY Find It Erfahrungsberichte

„…habe die Ware am 18.8.2018 per Paypal im Vorraus bezahlt. Bis heute: 15.10.2018 keine Ware erhalten, trotz Ankündigung keine Rückzahleng des Kaufpreises, sondern nur leere Versprechungen.“

„Ein nettes Spielzeug, aber eigentlich unbrauchbar…“

„Theoretisch funktioniert das auch, nur geht eben selten jemand gerade an meinem verlorenen Modul vorbei und hat die Software und Bluetooth gerade laufen. Folglich weiß ich auch nicht wo sich mein Modul befindet. „

„Ein unbrauchbares Spielzeug. Ich habe alle 3 Module weggeworfen…“

„Gerät funktioniert nicht auf zahlreichen, in Deutschland gebräuchlichen Mobiltelefonen, z.B. Huawei. Das erfährt man aber erst, wenn man das Gerät gekauft hat…“

Hier zeichnet sich also ein ganz klares Stimmungsbild an. Viele Kunden fühlen sich über den Tisch gezogen. Das Gerät funktioniert in der Praxis offenbar nicht wie angepriesen. Kritisiert werden neben der Tatsache, dass der Tracker offenbar nicht das tut, was er tun soll auch andere Punkte wie eine augenscheinlich minderwertige Verarbeitung, die unzureichende Gerätekombilität und das schnelle Entladen der Batterien.

Online Experte packt aus: XY find it reiner Betrug? Geld ist weg?

Auch ein Online Experte hat sich die Mühe gemacht und den Tracker einem umfangreichen Check-up unterzogen. Das Ergebnis präsentieren wir Ihnen in dem nachfolgenden YouTube-Video.

Die Fakten, die hier sorgfältig zusammengetragen wurden, zeigen, dass nicht nur die Funktion des Senders unzureichend ist, sondern dass es auch andere dubiose Fakten über den Peilsender gibt.

Die Rede ist hier unter anderem von gefakten Bewertungen, fragwürdigen und nicht nachvollziehbaren Adressangaben der Verantwortlichen, die hinter dem Tracker stehen und und und…. Sehen Sie in dem nachfolgenden Video alle zusammengetragenen Details zu xy find it und machen Sie sich Ihr eigenes Bild…

XY find it Anleitung – wie wird das Produkt angewendet?

In der folgenden Kurzanleitung finden Sie alle Details zum Einrichten und zur Nutzung des Trackers:

Anleitung Android

  • Aktivieren sie Bluetooth und Standorterkennung in Ihren Geräteeinstellungen.
  • Öffnen Sie die xy find it App im Google Play Store bei der ersten Verwendung und installieren und öffnen Sie die entsprechende App.
  • Erstellen Sie in der App ein eigenes xy find it Benutzerkonto
  • Geben Sie hier Informationen wie Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Telefonnummer und ein Kennwort ein.
  • Nach erfolgreicher Anmeldung werden Ihnen unterschiedliche Bedienelemente und eine Karte angezeigt. Sie können die App nun verwenden.

Nun müssen Sie Ihren ersten xy find it Sender hinzufügen. Gehen Sie hier wie folgt vor:

  • Tippen Sie in der App auf das Pluszeichen in der oberen rechten Ecke und tippen zweimal auf die entsprechende Schaltfläche auf dem Trackinggerät.
  • Sobald das Suchtool von Ihrem Smartphone erkannt wurde tippen Sie auf „next“ und geben in dem Feld „What will you attach XY to?“ (Mit welchem Gegenstand wollen Sie XY verbinden?) eine beliebige Bezeichnung für Ihren Finder ein (zum Beispiel „Schlüssel“ oder „Geldbeutel“).
  • Nun können Sie noch ein Foto des zu überwachenden Gegenstands hinzufügen. Tippen Sie auf das Kamerazeichen und wählen über die Galerie oder über den Foto ein Bild aus.
  • Nun drücken Sie auf „allow“ (Zulassen). Hiermit erteilen Sie der App die Berechtigung, auf Ihre Kamera oder Fotos zuzugreifen.
  • Drücken Sie auf „Ok“ und fügen Sie nun ein Foto dem entsprechenden Xy Finder zu und drücken „save“ (speichern).
  • Nun wird Ihnen unter der Karte am Bildschirmrand der entsprechende Finder angezeigt.
  • Nun kann Ihr Finder verwendet werden.
  • Folgend wird Ihnen nun in der App angezeigt, ob sich der Finder in der Nähe befindet durch Angaben wie beispielsweise „Near“.
  • Sobald Sie auf „find it“ klicken, gibt ihr Finder nun einen Piepton von sich, mit welchem er sich schneller finden lässt.

Anleitung IOS

Die Anleitung für iOS unterscheidet sich grundlegend kaum von der Anleitung für Android-Systeme. Beachten Sie, dass Sie zur Verwendung der XY-Find-It-App iOS 9 oder höher benötigen.

Gehen Sie bei der Installation und Verwendung wie folgt vor:

  • Aktivieren sie Bluetooth und Standorterkennung in Ihren Geräteeinstellungen.
  • Öffnen Sie die xy find it App im App Store auf Ihrem iPhone oder iPad bei der ersten Verwendung und installieren und öffnen Sie die entsprechende App.
  • Erstellen Sie in der App ein eigenes xy find it Benutzerkonto
  • Geben Sie hier Informationen wie Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Telefonnummer und ein Kennwort ein.
  • Nach erfolgreicher Anmeldung werden Ihnen unterschiedliche Bedienelemente und eine Karte angezeigt. Sie können die App nun verwenden.

Nun müssen Sie Ihren ersten xy find it Sender hinzufügen. Gehen Sie hier wie folgt vor:

  • Tippen Sie in der App auf das Pluszeichen in der oberen rechten Ecke und tippen zweimal auf die entsprechende Schaltfläche auf dem Trackinggerät.
  • Sobald das Suchtool von Ihrem Smartphone erkannt wurde tippen Sie auf „next“ und geben in dem Feld „What will you attach XY to?“ (Mit welchem Gegenstand wollen Sie XY verbinden?) eine beliebige Bezeichnung für Ihren Finder ein (zum Beispiel „Schlüssel“ oder „Geldbeutel“).
  • Nun können Sie noch ein Foto des zu überwachenden Gegenstands hinzufügen. Tippen Sie auf das Kamerazeichen und wählen über die Galerie oder über den Foto ein Bild aus.
  • Nun drücken Sie auf „allow“ (Zulassen). Hiermit erteilen Sie der App die Berechtigung, auf Ihre Kamera oder Fotos zuzugreifen.
  • Drücken Sie auf „Ok“ und fügen Sie nun ein Foto dem entsprechenden Xy Finder zu und drücken „save“ (speichern).
  • Nun wird Ihnen unter der Karte am Bildschirmrand der entsprechende Finder angezeigt.
  • Nun kann Ihr Finder verwendet werden.
  • Folgend wird Ihnen nun in der App angezeigt, ob sich der Finder in der Nähe befindet durch Angaben wie beispielsweise „Near“.
  • Sobald Sie auf „find it“ klicken, gibt ihr Finder nun einen Piepton von sich, mit welchem er sich schneller finden lässt.

Was kostet das XY Find It?

Bisher hab es den klassischen xy find it unter anderem bei Amazon zu kaufen. Mittlerweile erscheint hier jedoch die Meldung, dass das Gerät nicht mehr erhältlich ist. Stattdessen wird nun der xy 4+ angeboten. Diesen erhalten Sie unter anderem bei Ebay zu dem Preis von € 23,38 zzgl. € 5,84 Versandkosten aus China.

Fazit

Xy find it soll verlorene Gegenstände wiederfinden. Kundenmeinungen zeigen jedoch enttäuschte Verbraucher, welche sich von dem Gerät deutlich mehr versprochen hätten und auch die Expertenmeinung bei YouTube kommt zu einem vernichtenden Ergebnis über das Gerät.

Das könnte Sie auch interessieren:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here